Der Sündenfall?

Der Sündenfall ist das tragischste Ereignis der Menschheitsgeschichte. Es ereignete sich in den ersten 120 Jahren nach der Schöpfung und seine verheerenden Auswirkungen sind bis heute zu spüren.

Was passierte im Garten Eden?

Wie wir bereits sahen, war im Garten Eden alles perfekt. Alles war völlig in Ordnung und Gottes Gebote, die Verantwortung für die Natur zu übernehmen meisterten sie tadellos. Doch Gott sagte noch mehr, denn was wäre der freie Wille des Menschen, wenn er ja doch keine Wahl hätte? So gebot Gott den Menschen von einem Baum nicht zu essen und sprach: "Von jedem Baum des Gartens darfst du nach Belieben essen; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen;". Gottes Anweisungen waren also klar, doch der Mensch entschied sich dagegen - aber lesen Sie selbst:
Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, dass ihr von keinem Baum im Garten essen dürft? Da sprach die Frau zur Schlange: Von der Frucht der Bäume im Garten dürfen wir essen; aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: Esst nicht davon und rührt sie auch nicht an, damit ihr nicht sterbt! Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon esst, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott und werdet erkennen, was gut und böse ist! Und die Frau sah, dass von dem Baum gut zu essen wäre, und dass er eine Lust für die Augen und ein begehrenswerter Baum wäre, weil er weise macht; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab davon auch ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.
So begab es sich, dass Adam und Eva aus dem Garten Eden gehen mussten und der Tod in die Welt kam.

War nicht alles perfekt?

Gott hatte die Menschen in den Garten Eden gesetzt und gesagt, dass alles "sehr gut" ist. Doch ER hatte den Menschen auch die Wahl gelassen, denn Gott schuf den Menschen nicht als Roboter, sondern als Wesen mit einer Individualität, sprich er hat den freien Willen. Gott wollte Gemeinschaft mit den Menschen haben, aber nicht aus Zwang heraus, sondern weil diese es ebenso wollen. Genau deshalb schuf Gott alles perfekt, ER bot den Menschen die ideale Umgebung, aber eben gleichzeitig auch die Wahl sich gegen IHN entscheiden zu können.

Wie ging es weiter?

Immwer wieder in der Geschichte der Menschheit finden wir Leute die nach Gott fragten, doch die Sünde machte es den Menschen unmöglich Gott zu begegnen, denn die Sünde von Adam und Eva waren nicht die einzigen Verstöße gegen Gottes Willen. Gott sagt es im Römerbrief eindeutig:
[...] denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten
Wir sehen also, dass jeder Mensch seitdem mit dem Thema Sünde zu tun hat und das Ziel verfehlt.

Gott-sei-Dank blieb es nicht bei diesem Problem, wie wir auf der nächsten Seite sehen werden. Doch es ist wichtig die vollen Auswirkungen der Sünde für uns Menschen zu verstehen, weil wir nur dadurch die Dringlichkeit verstehen. Haben Sie sich nicht auch schonmal gefragt: Wie ist das Sterben?

Impressum
Bitte beachten Sie, dass diese Seite im Kontext zu anderen Inhalten steht. Die Zusammenhänge finden Sie auf unsere Seite Die Sünde