Was ist Ewigkeit?

Ewigkeit, ein Wort welches wir hin und wieder verwenden um von einer großen Zeitspanne zu sprechen. Wenn wir sagen, dass etwas "ewig gedauert" hat, dann trifft das aber nicht ganz den Nagel auf den Kopf, denn schließlich hatte diese bestimmte Sache ja doch ein Ende. Wie aber ist es in der Ewigkeit, ist sie wirklich zeitlos? Wie können wir uns die Ewigkeit am besten vorstellen?

Gibt es Zeit in der Ewigkeit?

Nicht nach unserem bisherigen Verständnis von Zeit:
[...] denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.
Bevor Gott uns Menschen erschuf, setzte er die Gestirne ein, damit wir die Zeiten, Tage und Jahre bestimmen können. In der Ewigkeit leben wir aber in einem unvergänglichen Zustand, sodass die Ewigkeit auch als Gegensatz zur Zeit angesehen werden kann.
Die Vorstellung, dass es in der Ewigkeit keine Veränderung mehr gibt, ist so aber nicht haltbar:
und unaufhörlich rufen sie bei Tag und bei Nacht: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott der Allmächtige, der war und der ist und der kommt! Und jedesmal, wenn die lebendigen Wesen Herrlichkeit und Ehre und Dank darbringen dem, der auf dem Thron sitzt, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, so fallen die 24 Ältesten nieder vor dem, der auf dem Thron sitzt, und beten den an, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie werfen ihre Kronen vor dem Thron nieder
Das hier etwas "unaufhörlich" geschieht, zeigt, dass gewisse Handlungen immer wieder getan werden - selbstverständlich mit Zeiträume dazwischen, die im Text nicht erwähnt werden. Gleichzeitig ist eine Tätigkeit in der Ewigkeit aber natürlich mit einer zeitlichen Abfolge zu verstehen, sodass in diesem Fall die Kronen vor dem Thron gelegt werden, aber dann natürlich auch wieder genommen werden.
Wir sehen also, dass es in der Ewigkeit durchaus Zeiten FÜR etwas gibt - gerade im Himmel - die Zeit als solches wird es aber nicht mehr geben. Deshalb werden auch die Qualen und Schmerzen in der Hölle für immer sein und eine Besserung wird es dort nie geben.

Ewigkeiten

Ewigkeiten, also die Mehrzahl von Ewigkeit ist ein Audruck den es schon von der Bedeutung her gar nicht geben kann. Wie kann auch die Ewigkeit, also etwas Unaufhörliches gesteigert werden? Aber in manchem Sprachgebrauch finden wir diese Audrucksweise "Ewigkeiten", weshalb wir hier gerne über das Verständnis von Ewigkeit sprechen wollen:
Eine gute Vorstellung von Ewigkeit ist, wenn dieses Wort durch IMMER ersetzt wird. Es mag Zeiten auch in der Ewigkeit geben, trotz alledem ist die Ewigkeit als solches unbegrenzt. Die einfachste Form sich dieses vorzustellen ist zu verstehen, dass es keine andere Ära, keinen anderen Zustand mehr geben wird. Würden wir also hier auf Erden ewiglich leben, könnten Sie sich das am besten vorstellen, indem Sie davon ausgehen, dass Sie mit ungefähr 30 Jahren um keinen Tag mehr altern. - Gott spricht übrigens davon, dass wir Menschen im Grunde genommen von unserer Ewigkeit wissen:
Er hat alles vortrefflich gemacht zu seiner Zeit, auch die Ewigkeit hat er ihnen ins Herz gelegt — nur dass der Mensch das Werk, das Gott getan hat, nicht von Anfang bis zu Ende ergründen kann.


Weil es die Ewigkeit gibt, lernen Sie bitte den kennen, der Sie vor der Hölle bewahren kann: Jesus Christus.

Impressum
Bitte beachten Sie, dass diese Seite im Kontext zu anderen Inhalten steht. Die Zusammenhänge finden Sie auf unsere Seite Friede mit Gott