Was ist gerecht?

Gerechtigkeit in seiner reinsten Form ist "Gleiches mit Gleichem" zu vergelten. Jeder der sich also für Gerechtigkeit einsetzt, erwartet also eine hundertprozentige Entschädigung.

Absolute Gerechtigkeit

Das Gesetz Gleiches mit Gleichem zu vergelten, kommt ursprünglich aus der Bibel und darin heißt es:
Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß!
Im Grunde genommen verstehen wir dieses Prinzip, denn wenn beispielsweise der Dieb vor Gericht steht, darf er auch genau jene Gegenstände zurückerstatten. Unser Gerechtigkeitsempfinden entspricht aber leider nicht mehr dieser absoluten Haltung, denn Mörder werden in vielen Ländern der Welt schon nicht mehr gerecht bestraft und viele hochrangige Persönlichkeiten nie als Verbrecher angesehen. Wie gut, dass Gott absolut gerecht ist und auch jeden Menschen einmal absolute gerecht richten wird und alles berücksichtigt:
Ich sage euch aber, dass die Menschen am Tag des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben.
Wir wissen aber, daß das Gericht Gottes der Wahrheit entsprechend über die ergeht, welche so etwas verüben.
Gott ist also gerecht und genau deshalb haben wir mit unserer Sünde ein Problem, denn wir sind schuldig!

Gottes Gerechtigkeit

Wir Menschen können vor Gott nicht bestehen, denn am Tag des Gerichts wird unser gesamtes Leben bewertet.
Und so gewiss es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht,
Weil wir Gott ungehorsam waren, gibt es für uns nur ein mögliches Urteil: Den ewigen Tod.
denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten
Darum, gleichwie durch einen Menschen [Adam] die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben
Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.
Wie Sie schon erkennen können, gibt es einen Ausweg - mehr dazu auf der nächsten Seite.

Impressum
Bitte beachten Sie, dass diese Seite im Kontext zu anderen Inhalten steht. Die Zusammenhänge finden Sie auf unsere Seite Die Sünde